AMT kennenlernen am So. 11.12.16

Team02Anlässlich des Silvesterlaufes ist der Betrieb des Hallenbad City eingeschränkt. Ab 10:30 ist der Schwimmbetrieb zu Gunsten des Sylvesterlaufs eingestellt.

Das Aquatic Masters Team trainiert daher am Sonntag von 7:30 – 9:00 auf zwei Bahnen. Eine gute Gelegenheit viele unserer Mitglieder einmal persönlich zu sehen und sich mit uns nach dem Training auszutauschen.

 

Herausragende Leistungen an der Masters SM in Lugano 2016

Eine kleine aber feine Delegation beteiligte sich an der Masters SM in Lugano und hat einige herausragende Resultate erzielt.

Bei 24 Rennen fielen zehn erste Plätze ab und keine Platzierung war schlechter als Rang acht!

Mit so wenigen Rennen fiel dann immerhin noch der zehnte Rang bei den Teams ab. Ein Ansporn nächstes mal auch etwas zahlreicher zu erscheinen?

Alle Resultate hier.

Trainingslager AMT Zypern 2016

TuchTL2016

eat  –  sleep  –  swim  –  repeat

Unter diesem Motto bereitete sich das AMT auf die Saison 2016 vor. In der Trainingswoche in Paphos (Zypern) absolvierten die Teilnehmenden bis zu 12 Schwimmeinheiten. Mit einer Distanz zwischen 2.5 bis 6km pro Training ergaben sich daraus rund 50km. TrainingTL2016

Vor jeder Schwimmeinheit stand ein 20 minütiges Core-/Piloxing-Training auf dem Programm.LandtrainingTL2016

Zur Wochenmitte wurde den Bakterien und Viren, die man sich beim Wasserschlucken eingefangen hatte, mit einem grandiosen Nachtessen und reichlich Ouzo der Garaus gemacht.

TaverneTL2016

Ein herzlicher Dank für eine tolle Woche gebührt insbesondere: Marco Pilloud – General-Manager  /  Alexandra Tewes –  Swim Manager  /  Inge Amendolagine  Body-Manager  /  Urs Müller – Event-Manager

Roger

 

 

Vorbereitung EM London – was ist speziell

Die EM in London wird grösser und gedrängter als die letzte. Es stehen wenig Einschwimmmöglichkeiten zur Verfügung und der Zeitplan ist gedrängt. Für die grosse Anzahl Schwimmerinnen und Schwimmer ist die gesamte Infrastruktur mit Garderoben, WCs, Schliessfächern etc. eher knapp bemessen. Wer sich also frühzeitig auf solche kleinen Widerwärtigkeiten einrichtet und sich davon nicht aus der Ruhe bringen lässt, ist im Vorteil.

Im Training kann das eine oder andere Obstakel simuliert werden

  • kurzes, heftiges Einschwimmen (z.B. Sprint mit Fäusten)
  • wildes durcheinander Einschwimmen (natürlich mit gebotener Vorsicht)
  • mal am Abend oder frühen Morgen für sich alleine in einem ungewohnten Bad trainieren gehen.

AMT bricht zwei Staffelweltrekorde

Zwei Weltrekorde durch AMT-Staffeln an der Deutschen Meisterschaft der Masters in Köln.

WR-Koeln2015

17.04.2015: 4 x 100m Lagen AK 160+ 4:08,98

Felix Steinhauer   (1982)       Rücken               0:59,25
Yves Platel              (1977)       Brust                  2:07,87
Richard Grauel      (1971)       Delfin                 3:11,12
Marco Pilloud        (1968)       Crawl                 4:08,98

18.04.2015: 4 x 200m Freestyle AK 160+ 8:15,08

Felix Steinhauer   (1982)                0:56,99    1:59,07
Yves Platel             (1977)                2:58,21    4:02,62
Richard Grauel     (1971)                5:02,39    6:08,51
Marco Pilloud       (1968)                7:08,75    8:15,08